Integrales Hochwasserschutz-/ Hochwasserrückhaltekonzept Gabolshausen

PROJEKTDATEN: Auftraggeber Gemeinde Bad Königshofen im Grabfeld | Planung 2015

Das Konzept beinhaltet die Verbesserung des Hochwasserschutz für Gaboldshausen. Hierzu wurde das Niederschlags-Abfluss-Geschehen im Einzugsgebiet im Hinblick auf lokale Wasserscheiden, Abflusslinien, Teileinzugsgebiete, das Gewässersystem, sowie mögliche Rückhalteräume untersucht. Aus digitalem Geländemodell, Laserscannerdaten und Niederschlags-Abflussmodell resultieren 6 mögliche Speicherstandorte.

Diese bilden die Basis für insgesamt fünf Varianten zur Rückhaltung mit einer wirksamen Dämpfung der Scheitelabflüsse. Die Leistungsfähigkeit des Baches in Gabolshausen, das Überschwemmungsgebiet für ein hundertjährliches Hochwasser und die Vorgaben für den technischen HW-Schutz sind zentrale Ergebnisse der zweidimensionalen hydraulischen Modellierung. Zur Lösung werden 3 Variante mit Kostenermittlung aufgestellt und bewertet. Parallel wurde ein Gewässerentwicklungskonzept (GEK) mit Gewässerstrukturgütekartierung (GSK) für alle Gewässer III. Ordnung im Einzugsgebiet (Gewässerlänge von ca. 12 km und Aueflächen (ca. 57 ha) erarbeitet.